Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind die bevorzugte Energiequelle unseres Körpers. Sie versorgen die Körperzellen, insbesondere aber unser Gehirn und unsere Muskeln mit der zur Energiegewinnung notwendigen Glucose. Werden mehr Kohlenhydrate gegessen, als Energie benötigt wird bzw. in Muskeln und Leber gespeichert werden kann, werden die Kohlenhydrate in Fett umgewandelt und im Fettgewebe gespeichert.

Kohlenhydrate werden nach der Anzahl ihrer Bausteine unterschieden (Einfachzucker, Zweifachzucker und Mehrfachzucker). Um dem Körper als Energiequelle zur Verfügung zu stehen, müssen alle Kohlenhydrate im Zuge der Verdauung in Glucose aufgespalten werden. Je komplexer die Kohlenhydrate, desto langsamer werden sie abgebaut und desto geringer ist der Einfluss auf den Blutzuckerspiegel.

Komplexe Kohlenhydrate sollten daher die primäre Energiequelle der Ernährung darstellen. Bei komplexen Kohlenhydraten handelt es sich um vollwertige Mehrfachzucker, welche uns nicht nur Energie liefern, sondern uns zusätzlich mit den für unsere Gesundheit wichtigen Mikronährstoffen und Ballaststoffen versorgen.

Quellen für komplexe Kohlenhydrate sind Vollkorngetreide (z.B. Reis, Hirse, Dinkel), Pseudogetreide (z.B. Quinoa, Buchweizen), Kartoffeln, Süßkartoffeln, Hülsenfrüchte (z.B. Kichererbsen, Linsen), Gemüse und auch Obst.

Zufuhrempfehlung: 50-60% der Gesamtenergie, davon maximal 10% Zucker.

Mehr entdecken

Vitamin C

Vitamin C gehört zu der Gruppe der wasserlöslichen Vitamine, welche im Gegensatz zu den fettlöslichen Vitaminen,…

Mikronährstoffe

Im Gegensatz zu den Makronährstoffen, liefern uns Mikronährstoffe keine Energie, dafür haben sie andere wichtige Aufgaben…

Brokkoli

Der Brokkoli gehört zu den gesündesten Gemüsesorten. Zusammen mit den anderen Kohlarten gehört er zu den…